Mrz 132015
 

Jan Wagner Gedichte Vorgelesen

Mrz 112015
 

Tsipras kämpft für die Freiheit Von Christoph Quarch PDF Im Hintergrund der politischen Turbulenzen in Griechenland steht eine epochale Auseinandersetzung um die künftige Weltordnung. Es ist ein Ringen zwischen dem Politischen und dem Ökonomismus. Der Philosoph Christoph Quarch zieht Parallelen zur antiken Tragödie. Kann Tsipras den Kampf für die Selbstbestimmung gewinnen? In Athen wird eine Tragödie gegeben. Doch heißt ihr Held nicht mehr Orest, und auch nicht Ödipus, sondern Alexis Tsipras. Und wir sehen ihn in einem Plot, der eines Aischylos oder Sophokles würdig ist: Es ist die uralte Geschichte vom Ringen zweier Mythen, die sich unversöhnlich gegenüberstehen und [mehr]

Mrz 062015
 

There are many reasons to learn German language and to study in Germany PDF EARN  Germany is the world’s second-largest exporter. The German economy ranks number one in Europe and number four worldwide. Its economy is comparable to that of all the world’s Spanish-speaking countries combined. Germany is home to numerous international corporations. Direct investment by Germany in the United States is over ten billion dollars. KNOW German has the largest number of native speakers in the European Union (far more than English, Spanish, or French). German is among the ten most commonly spoken languages in the world. It is [mehr]

Feb 232015
 

  Von Gerhard Rein, 23.02.2015 Endlich kann ich mich einmal solidarisch fühlen mit dem Bundespräsidenten. Endlich stehen wir Seit an Seit gegen die Welt des Bösen. In den längeren Dossiers der Staatssicherheit war ich ja längst enttarnt und aufgeflogen. Meine Kommentare und Berichte aus der DDR bewiesen eindeutig, dass ich Anti- Kommunist sei. Das las ich immer wieder. Tempi passati. Aber gestern, als ich im Fernsehen auf dem Maidan den Aufmarsch der wahren und einzigartigen Anti- Kommunisten unserer Epoche beobachtete, fiel ich wieder zurück in die alten Zeiten. Und war endlich wieder dem selbsterklärten deutschen Anti- Kommunisten und Bundespräsidenten [mehr]

Feb 152015
 

Siegrid Kruse erlebte im Zweiten Weltkrieg viele Stunden im Dunkeln unter der Erde  Siegrid Kruse hat den Krieg als Kind erlebt Sie wohnte in einem Dorf in der Nähe der damaligen Stadt Breslau. Heute heißt die Stadt Wroclaw und liegt in Polen. Wie sie im Interview mit Keres Ludwig, Elisabeth Ma, Ida Peterhans, Hanne Kühl und Johann Kruse berichtet, waren die Besitzer großer Bauernhöfe verpflichtet, für die Dorfbevölkerung Erdbunker anzulegen.  Wie muss man sich einen Erdbunker vorstellen?  Siegrid Kruse: So ein Erdbunker wurde zweieinhalb bis drei Meter in die Tiefe gebaut und die Wände wurden mit Holz verschalt. Oben [mehr]

Jan 262015
 

Bayerische Hauslandschaften in Mittelfranken  Von Dieter Wieland, 1994 Unser Dorf soll hässlich werden Von Dieter Wieland, 1975  Die große Kunst, ein kleines Haus zu bauen Von Dieter Wieland, 2003 Link Dieter Wieland – Wikipedia

Jan 142015
 

Tagungen des Freundeskreises der ÖJD Dietrich Gutsch war ab 1954 in der DDR verantwortlich für die Durchführung der Ökumenischen Aufbaulager. Aus den ökumenischen Aufbaulagern in Berlin und der DDR ist ein Freundeskreis aus Dänemark, Deutschland, Schweiz, England, Finnland, Niederlande, Schweiz, Schweden, Tschechei, Ungarn und USA entstanden, der sich z.Z. alle zwei Jahre trifft. Das nächste Treffen findet im September 2015 statt. Chronologische Auflistung der Tagungen Jahr Zeit und Ort Thema 1958 3. bis 9. April Heim Egmont, Berlin-Grunewald Christ in der DDR 1959 26. März bis 2. April Jugenderholungsheim, Berlin-Wannsee Rand und Mitte der Gemeinde 1960 15. – 18. [mehr]

Jan 082015
 

Die vergessene Generation Sabine Bode Die Menschen der Generation der Kriegskinder berichten erstmals über ihre Erlebnisse während des Krieges. Noch nie hat es in Deutschland eine Generation gegeben, der es so gut ging wie den heute 60- bis 75jährigen. Doch man weiß wenig über sie, man redet nicht über sie – eine unauffällige Generation. Jetzt beginnen sie zu reden, nach langen Jahren des Schweigens. Die Kriegskindergeneration ist im Ruhestand, die eigenen Kinder sind längst aus dem Haus. Bei vielen kommen jetzt die Erinnerungen allmählich hervor und mit ihnen auch Ängste, manchmal sogar die unverarbeiteten Kriegserlebnisse. Sie wollen nun über [mehr]

Jan 042015
 

Von Karolin Wetjen  PDF    (Adobe Reader herunterladen)  In welchem Verhältnis stand die Leipziger Mission zur deutschen Kolonialherrschaft? Karolin Wetjen zeichnet ein ambivalentes Bild zwischen ambitionierten Hoffnungen, den Kolonialismus als Sprungbrett nutzen zu können, und dem Selbstbild der Missionare als “Anwälte der Eingeborenen”. Das Thema Kolonialismus wurde in der deutschen Geschichtswissenschaft und Öffentlichkeit lange Zeit in den Hintergrund gedrängt. Zu unbedeutend erschien die Phase der kolonialen Herrschaft Deutschlands, dauerte diese doch nur dreißig Jahre, hatte ökonomisch kaum eine Bedeutung und führte auch nicht zu Verwicklungen Deutschlands in Dekolonisierungsprozessen in den ehemaligen Kolonien. Dabei geriet in Vergessenheit, dass das Deutsche Kaiserreich [mehr]

Jan 032015
 

Von Ines Franke PDF  (Adobe Reader herunterladen)  Nanyangu, das ist eine Schule in den Bergen des Sinazongwe-Distrikt im Gwembe Valley in Sambia. Aus einer Elterninitiative im Rahmen eines “Food for work” Programmes im Jahr 1992 entstanden, verfügt sie inzwischen über zwei Schulräume und zwei von der Regierung finanzierte Lehrer. Hier werden bis zu 40 Kinder in einer Vorschulgruppe und in einer Grundschule unterrichtet. Die Kinder haben einen langen Schulweg, viele sind zwei Stunden am Morgen und zwei Stunden am Abend zu Fuß unterwegs. Eltern der Elterninitiative kochen täglich Maisbrei für die Kinder, so dass es für alle eine warme [mehr]