Apr 092015
 

NS-Verstrickungen der Kirche nach 1945 werden endlich zum Thema Von Dieter Hanisch, Kiel PDF    (Adobe Reader herunterladen) Die evangelische Kirche im Norden will ihre NS-Vergangenheit aufarbeiten und beauftragte dazu einen Wissenschaftler. Dessen Recherchen ergaben ein verheerendes Bild. Ein Buch über den Umgang der Evangelischen Kirche im Norden mit der nationalsozialistischen Vergangenheit schlägt derzeit in Schleswig-Holstein hohe Wellen. Im Zuge seiner Recherchen für das rund 350-seitige Werk ist der Autor Stephan Linck zudem auf eine enge Zusammenarbeit zwischen hohen Kirchenfunktionären und dem Verfassungsschutz gestoßen. Bei seinen Forschungen über die Geschichte der Landeskirchen in Nordelbien in der Zeit zwischen 1945 [mehr]

Apr 092015
 

Von René Martens PDF    (Adobe Reader herunterladen) Die Landeskirchen Schleswig-Holsteins hatten bis weit in die 1960er-Jahre keine echte Entnazifizierung bewerkstelligt. Im kirchlichen Dienst fanden Massenmörder Unterschlupf. Ernst Szymanowski-Biberstein hatte ein sehr langes Leben: Er starb 1986 im Alter von 87 Jahren in Neumünster. Von einem sehr langen Leben kann man auch deshalb sprechen, weil der NS-Verbrecher 1948 im Nürnberger Einsatzgruppenprozess zum Tode verurteilt worden war. Szymanowski-Biberstein war 1943 verantwortlich für die Ermordung von 2.000 bis 3.000 Menschen in der Ukraine. Dennoch wurde er 1951 zu lebenslanger Haft begnadigt – und 1958 sogar freigelassen. Wesentlich dazu beigetragen hatte der [mehr]

Apr 082015
 

Neue Anfänge und ein Schweigekartell Interview von Ulrike Heitmüller mit Stephan Linck PDF    (Adobe Reader herunterladen) Der Historiker Stephan Linck hat mit Neue Anfänge? den ersten Teil einer Untersuchungen über die Landeskirchen in Nordelbien vorgelegt: Wie sahen ihr Umgang mit der NS-Vergangenheit und ihr Verhältnis zum Judentum in den ersten 20 Jahren nach dem Krieg aus? Herr Linck, ich war überrascht, als ich in einem Buch über Kirchengeschichte auf den Namen Ulrike Meinhof stieß. Was hatte sie mit den Kirchen in Nordelbien zu tun? Stephan Linck: Ulrike Meinhofs Empörung über die Verhältnisse der Bundesrepublik erklärt sich vielleicht auch [mehr]

Mrz 132015
 

Jan Wagner Gedichte Vorgelesen

Mrz 112015
 

Tsipras kämpft für die Freiheit Von Christoph Quarch PDF Im Hintergrund der politischen Turbulenzen in Griechenland steht eine epochale Auseinandersetzung um die künftige Weltordnung. Es ist ein Ringen zwischen dem Politischen und dem Ökonomismus. Der Philosoph Christoph Quarch zieht Parallelen zur antiken Tragödie. Kann Tsipras den Kampf für die Selbstbestimmung gewinnen? In Athen wird eine Tragödie gegeben. Doch heißt ihr Held nicht mehr Orest, und auch nicht Ödipus, sondern Alexis Tsipras. Und wir sehen ihn in einem Plot, der eines Aischylos oder Sophokles würdig ist: Es ist die uralte Geschichte vom Ringen zweier Mythen, die sich unversöhnlich gegenüberstehen und [mehr]

Mrz 062015
 

There are many reasons to learn German language and to study in Germany PDF EARN  Germany is the world’s second-largest exporter. The German economy ranks number one in Europe and number four worldwide. Its economy is comparable to that of all the world’s Spanish-speaking countries combined. Germany is home to numerous international corporations. Direct investment by Germany in the United States is over ten billion dollars. KNOW German has the largest number of native speakers in the European Union (far more than English, Spanish, or French). German is among the ten most commonly spoken languages in the world. It is [mehr]

Feb 232015
 

  Von Gerhard Rein, 23.02.2015 Endlich kann ich mich einmal solidarisch fühlen mit dem Bundespräsidenten. Endlich stehen wir Seit an Seit gegen die Welt des Bösen. In den längeren Dossiers der Staatssicherheit war ich ja längst enttarnt und aufgeflogen. Meine Kommentare und Berichte aus der DDR bewiesen eindeutig, dass ich Anti- Kommunist sei. Das las ich immer wieder. Tempi passati. Aber gestern, als ich im Fernsehen auf dem Maidan den Aufmarsch der wahren und einzigartigen Anti- Kommunisten unserer Epoche beobachtete, fiel ich wieder zurück in die alten Zeiten. Und war endlich wieder dem selbsterklärten deutschen Anti- Kommunisten und Bundespräsidenten [mehr]

Feb 152015
 

Siegrid Kruse erlebte im Zweiten Weltkrieg viele Stunden im Dunkeln unter der Erde  Siegrid Kruse hat den Krieg als Kind erlebt Sie wohnte in einem Dorf in der Nähe der damaligen Stadt Breslau. Heute heißt die Stadt Wroclaw und liegt in Polen. Wie sie im Interview mit Keres Ludwig, Elisabeth Ma, Ida Peterhans, Hanne Kühl und Johann Kruse berichtet, waren die Besitzer großer Bauernhöfe verpflichtet, für die Dorfbevölkerung Erdbunker anzulegen.  Wie muss man sich einen Erdbunker vorstellen?  Siegrid Kruse: So ein Erdbunker wurde zweieinhalb bis drei Meter in die Tiefe gebaut und die Wände wurden mit Holz verschalt. Oben [mehr]

Jan 262015
 

Bayerische Hauslandschaften in Mittelfranken  Von Dieter Wieland, 1994 Unser Dorf soll hässlich werden Von Dieter Wieland, 1975  Die große Kunst, ein kleines Haus zu bauen Von Dieter Wieland, 2003 Link Dieter Wieland – Wikipedia

Jan 142015
 

Tagungen des Freundeskreises der ÖJD Dietrich Gutsch war ab 1954 in der DDR verantwortlich für die Durchführung der Ökumenischen Aufbaulager. Aus den ökumenischen Aufbaulagern in Berlin und der DDR ist ein Freundeskreis aus Dänemark, Deutschland, Schweiz, England, Finnland, Niederlande, Schweiz, Schweden, Tschechei, Ungarn und USA entstanden, der sich z.Z. alle zwei Jahre trifft. Das nächste Treffen findet im September 2015 statt. Chronologische Auflistung der Tagungen Jahr Zeit und Ort Thema 1958 3. bis 9. April Heim Egmont, Berlin-Grunewald Christ in der DDR 1959 26. März bis 2. April Jugenderholungsheim, Berlin-Wannsee Rand und Mitte der Gemeinde 1960 15. – 18. [mehr]