Mai 192018
 

Die Indische Bibel eines Stralsunder Missionars ist zurück in der Hansestadt und nun Zeitzeugnis der Missionsgeschichte Von Christine Senkbeil Ihr Rücken ist schmal und ihr Einband zählt nicht zu den prunk­vollsten. Und doch ist mit der ,Bib­lia Damulica’ ein Buch großen Wertes nach Stralsund zurückge­kehrt. Es ist die indische Version des Matthäus-Evangeliums. Doch was sie zu berichten hat, geht noch weit über ihren Inhalt hin­aus. Sie ist ein Zeitzeugnis der Mis­sionierungen auf dem fernen Kon­tinent und erinnert an den Missio­nar Johann Balthasar Kohlhoff. Bücher machen neugierig. Be­sonders alte Bücher. Und am meisten die, deren Inhalt fürs erste ein Rätsel [mehr]

Apr 252018
 

2375 Tage im „Paradies“ und im „Wunderland“ gefangen Von Erich Klappert Dem Gedächtnis der 411 untergegangenen Mitinternierten beim Untergang der „van Imhoff“ am 19.01.1942. Besonders zur Erinnerung an die dabei mit untergegangenen sechs Missionaren der Rheinischen Mission. Im 150. Jubiläumsjahr der VEM (vormals Rheinische Mission) 1828-1978, was zugleich in mein 70. Lebensjahr fällt. Inhalt EINE GEGENÜBERSTELLUNG Der Tobasee Das Tobaland Einige Vergleiche zwischen Indonesien und Indien Wunderland Indien DIE GEFANGENSCHAFT IN SUMATRA (10.05.1940 – 28.12.1941) 1. Die Zeit in Fort de Kock (Bukit Tinggi) (12.05.1940 – 05.10.1940) 2. Die Zeit in der Alasvallei (08.10.1940 – 22.12.1941) Aktuelles aus zensierten [mehr]

Mrz 302018
 

Beitrag der christlichen Friedensgruppen in der DDR für die friedliche Revolution Anfang Oktober 1989, erreichten die Friedensgebete in der DDR mit anschließenden Prostestmärschen ihren Höhepunkt. Das Ende der DDR war besiegelt. Von Joachim Garstecki So unbestritten der Beitrag der Kirchen in der DDR zur friedlichen Revolution 1989 unter Zeitgeschichtlern wie Zeitzeugen zwanzig Jahre danach ist – es lohnt sich genauer hinzuschauen, wer und was damit gemeint ist. Die einen nennen sie kurz und knapp „die protestantische Revolution“, wie der Journalist Gerhard Rein. Sie bringen damit zum Ausdruck, dass den evangelischen Kirchen das historische Verdienst zukommt, im richtigen Moment am [mehr]

Mrz 052018
 

Wir sagen Nein zu Atomwaffen und zur atomaren Teilhabe Deutschlands Ein Appell an die Regierung, an unsere Kirchen und an uns selbst Ein oekumenischer Aufruf gegen die Verdrängung der atomaren Gefahr Wir erinnern daran, dass vor siebzig Jahren in Amsterdam der Weltrat der Kirchen gegründet wurde. Von 1948 bis in unsere Tage hinein hat der Weltrat sich nachdrücklich und vehement gegen Atomwaffen ausgesprochen. Unter keinen Umständen dürfe es wieder zu einem Einsatz von Atomwaffen kommen. Nach Hiroshima und Nagasaki waren solche Bekundungen nur zu verständlich. Aber die Oekumenische Bewegung ist auch in den Jahrzehnten nach dem ersten Atomwaffenabwurf bei [mehr]

Nov 242017
 

Eine Streitschrift gegen der Krieg Hinführung Von Willibald Jacob Thomas Müntzer und Martin Niemöller – genannt in einer Schrift und in einem Atemzug, geht das? Der eine ein radikaler Pazifist, Niemöller – der andere, Müntzer, ein militanter Aufrührer. Niemöller, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau nach 1945 und einer der Präsidenten des Ökumenischen Rates der Kirchen in Genf; Müntzer – ein ruheloser Pfarrer in Jüterbog, Zwickau, Allstedt und Mühlhausen, der mit den Autoritäten seiner Zeit in permanentem Konflikt lebte. Können wir die Botschaften dieser beiden Männer zusammendenken und von ihnen lernen – für heute? Indem ich diese [mehr]

Nov 192017
 

Dr. Klaus A. Baier (1941-2017) Religiöse Heilserfahrungen und Religionsdifferenz Überlegungen zu inter- und transreligiösen Kommunikationsprozessen – Antrittsvorlesung von Klaus A. Baier an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg am 2. Juli 2008 Lernen hat in der ökumenischen Bewegung früh eine Rolle gespielt. In der Tradition des Humanismus und der europäischen Aufklärung haben insbesondere die reformatorischen Kirchen Europas und Nordamerikas die Lernfähigkeit des Menschen auch in Fragen des Glaubens hervorgehoben. Es liegt nahe, die Wurzeln ihres Lernkonzepts im westlich-abendländischen philosophisch-pädagogischen Erbe zu suchen. Da sie in der ökumenischen Bewegung der Kirchen insbesondere seit Beginn des 20. Jahrhunderts eine dominante Rolle [mehr]

Nov 082017
 

Beitrag zum Thema „Ideale und Träume“ der ÖJD-Senioren-Tagung Oktober 2017 in Neudietendorf Von Christoph Schnyder Träumt einer allein, so ist es nur ein Traum; Träumen viele zusammen, so ist es der Anfang von etwas Neuem. Haben wir Ältere noch Träume? Und wirken unsere Träume noch Kraft und Hoffnung? Dass Träume Wirkung haben können, haben wir Ältere bei Martin Luther King ganz konkret erlebt: „I have dream!“ Ich habe einen Traum! Und sein Traum – besser: der Traum der Bürgerrechtsbewegung – hat viel für eine Besserstellung der schwarzen Bevölkerung in den USA bewirkt. Der Traum der Bürgerrechtsbewegung hat seinen Ursprung [mehr]

Sep 142017
 

Belarus Eindrücke von einer Studienreise im Sommer 2017 Von Giselher Hickel „Natürlich weiß ich seit langem, dass Erinnerung von Politik nicht zu trennen ist.“ Shlomo Sand, Tel Aviv, 2017 Polazk ist die älteste Stadt von Belarus. Wenn man auf der Hauptstraße, dem alleeartigen Francyska-Skaryny-Prospekt, spaziert, stößt man auf ein Denkmal, das den geografischen Mittelpunkt Europas markiert. Man mag darüber lächeln, denn es ist dies nicht der einzige Ort, der diese Würde für sich beansprucht. Die Berechnung ist bei der unregelmäßigen Gestalt unseres Kontinents höchst uneindeutig. Dennoch, von Minsk bis Orenburg an der Grenze zu Asien sind es 2500 km, [mehr]

Aug 142017
 

Die Zukunft liegt im Ursprung Von Klaus A. Baier Inhalt 1. Die Ankunft der Weißen auf Tahiti 2. Ungleiche Verstehenshorizonte 3. Ein melanesischer Ursprungsmythos 4. Ein Erklärungsversuch 5. Cargo-Kult Anmerkungen Link Die Begegnung zwischen den Kulturen der Bewohner Ozeaniens auf der einen und der Angehörigen der westlich-amerikanisch-europäischen Kultur auf der anderen Seite ist schmerzhaft verlaufen – für beide Seiten. Für die Bewohner der Inseln des pazifischen Ozeans führte sie fast zum Kollaps einer uralten Kultur, für die westlichen Eroberer brachte sie einerseits Macht und Einfluss, andererseits aber den endgültigen Verlust der Hoffnung mit sich, auf dieser Erde ein Reich [mehr]

Jul 162017
 

Ökumenische Aufbaulager in Hildesheim 1960 und 1961 Von Christoph Gäbler Nach über 55 Jahren habe ich versucht über die beiden Aufbaulager sowie über eine gemeinsame Freizeit eine Dokumentation herzustellen. Leider sind meine Unterlagen lückenhaft. Für Ergänzungen wäre ich dankbar. Inhalt Camp 1960 Wie entstand das Aufbaulager? Auszug aus dem Anschreiben an die Camper Presseschau Brief an andere Camps Briefe von anderen Camps   Berlin  Griechenland  London  Belgien  Worl Student Christian Federation  Dresden  Schottland  Libanon  Sülsdorf  Jordanien  Schweden Tagebuch Teilnehmerliste Auszug aus dem Bericht nach dem Camp Camp 1961 Das Arbeitsprojekt Presseschau Deutscher Brief an andere ökumenische Camps Englischer Brief an [mehr]