Mai 182020
 

Karsten Schwanke berichtete über neue Rekordwerte in den Tagesthemen vom 3. Mai 2020 07.05.2020 Sehr geehrter Herr Schwanke, mit Interesse habe ich Ihren Wetterbericht in den Tagesthemen vom 3. Mai 2020 verfolgt. Ich schaue mir sehr gerne die von Ihnen moderierten Wetterberichte an, denn Sie bringen stets einen lehrreichen Vorspann bevor Sie zur eigentlichen Wettervorhersage kommen. Das ebenso von Ihnen moderierte „Wetter vor 8“ gehört zu meinen Standard TV-Programmen. Sie erwähnten am 3. Mai, dass wir derzeit einen neuen Rekordwert von 418 ppm in den atmosphärischen CO2-Konzentrationen erreicht haben und dass dies der höchste Wert seit 800.000 Jahren ist [mehr]

Apr 122020
 

Ein Medizinjournalist übt scharfe Kritik an seinen Kollegen Von Tilo Gräser Der Medizin-Journalist Harald Wiesendanger hat in einem Beitrag im Online-Magazin „Nachrichten-Fabrik“ kürzlich die Medienberichterstattung über die Corona-Krise scharf kritisiert. Er will damit nichts mehr zu tun haben, wenn das Journalismus sein soll — so sein Fazit. Im Rubikon-Interview erklärt er warum er das so sieht. Tilo Gräser: Herr Dr. Wiesendanger, Sie schreiben, dass Sie sich für unseren Berufsstand schämen und Sie mit „blankem Entsetzten und ohnmächtiger Wut“ die Medienberichterstattung zur Corona-Krise beobachten? Warum kommen Sie zu solch harten Urteilen? Herr Dr. Wiesendanger: Wie kann irgendwer NICHT zu solchen [mehr]

Apr 062020
 

Die erste Juristin im Land zieht wegen der Grundrechtseinschänkungen durch die Corona-Maßnahmen vor das Bundesverfassungsgericht Von Tilo Gräser Mit einer Verfassungsklage will die Heidelberger Fachanwältin für Medizinrecht Beate Bahner gegen die offiziellen Maßnahmen vorgehen, die das öffentliche Leben beschränken. Diese verletzen laut der Anwältin massiv die Grundrechte der Bundesbürger, weshalb sie bis vor das Bundesverfassungsgericht gehen will. „Die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung sind eklatant verfassungswidrig und verletzen in bisher nie gekanntem Ausmaß eine Vielzahl von Grundrechten der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland.“ Das hat die Rechtsanwältin Beate Bahner am Freitag erklärt. Die Fachanwältin für Medizinrecht aus Heidelberg hat [mehr]

Mrz 312020
 

 Offener Brief an die Bundeskanzlerin Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiolgie, leitete 22 Jahre das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Universität Mainz. Er hat einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin geschrieben mit 5 Fragen, die nach sofortigen Antworten verlangen, um festzustellen, wie begründet die derzeitigen massiven Einschränkungen unserer Grundrechte sind. Das Video erläutert die Fragen und deren Hintergrund. Der ganze Brief im Wortlaut mit den Fragen, Hintergründen und Referenzen: PDF Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind. COVID-19, der Spuk ist längst entzaubert, nur wissen Sie das [mehr]

Mrz 282020
 

 Vitamin D – „Hype oder Hope“ Vortrag von Prof. Dr. Jörg Spitz Kaum ein medizinisches Thema wird so kontrovers diskutiert wie Vitamin D. Für die einen ist es eine Wunderdroge und für die anderen lediglich Geschäftemacherei mit einer toxischen Substanz! Dabei ist längst klar: Vitamin D ist gar kein Vitamin, sondern eine Vorstufe des Sonnenhormons, welches wir wie sämtliche andere Hormone zwingend für eine regelrechte Funktion unseres Körpers (und Geistes!) benötigen. Und es ist ganz egal, ob es sich um Sexualhormon, Schilddrüsenhormon oder Sonnenhormon handelt. Bedingt durch den Lebensstil im 21. Jahrhundert ist Vitamin D leider weiten Teilen [mehr]

Feb 052020
 

Eine tolle Zeitreise von Michael Berstecher In den letzten hundert Jahren der Industrialisierungsgeschichte mussten wir Menschen die essenzielle Bedeutung von sauberer Luft und sauberem Trinkwasser für Gesundheit und Umwelt auf zum Teil dramatische Weise verstehen lernen. Heute stehen wir an derselben Schwelle im Verständnis des uns allgegenwärtig umgebenden, natürlichen elektromagnetischen Ozeans (Raum) und seiner für unseren gesunden Zellstoffwechsel unabdingbaren, natürlichen elektromagnetischen Stimulationsquellen. (4, 5, 23, 33, 34, 35) Um zu verstehen, worum es geht, möchte ich dich gerne auf eine Zeitreise mitnehmen. Ein kleiner Ausflug mit großen Überraschungen. Wir steigen gemeinsam in meine Zeitmaschine und reisen zurück in das [mehr]

Feb 042020
 

Telefoninterview mit Mikrowellenspezialist Dr. Barrie Trower Übersetzung v. W. Altnickel | 30. März 2019 Teil 1 Zerstörung von Mensch, Tier und Natur durch 5G-Strahlung Seit Dienstag, dem 19. März 2019, läuft nun in Deutschland die Versteigerung der Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G. Es stehen Frequenzen im 2-Gigahertz-Band sowie im 3,6-Gigahertz-Band zur Zuteilung an. Im Vergleich zu den anderen Mobilfunkgenerationen wird 5G deutlich kürzere Mikrowellen ausstrahlen. Daten sollen mindestens hundertmal schneller übertragen werden als bei den aktuellen 4G-Netzen. Während einerseits 5G als Zukunftstechnologie mit riesigem Wachstumsmarkt angepriesen wird, machen sich andererseits viele Leute Sorgen, was diese hochfrequente Mikrowellenstrahlung in [mehr]

Jan 232020
 

Sechzehn Klimafragen an die VolksvertreterInnen A. Vorhersagen über Klimaentwicklung. Der „UN-Weltklimarat“ IPCC konstatierte in seinem dritten Report von 2001: „In Sachen Klimaforschung und -modellierung sollten wir anerkennen, dass es sich dabei um ein gekoppeltes, nicht-lineares, chaotisches System handelt. Deshalb sind längerfristige Vorhersagen über die Klimaentwicklung nicht möglich.“ Tatsächlich wohnt Prognosen der klimatischen Entwicklung, die über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren hinausgreifen, keinerlei Vorhersagekraft mehr inne. Die Klimaforschung behilft sich daher mit Szenarien, die zwar plausibel und in sich widerspruchsfrei sind, denen aber aufgrund ihrer Konstruktion keine Eintrittswahrscheinlichkeiten zugeordnet werden können. Allein der unvermeidbare statistische Fehler bei der [mehr]

Jan 012020
 

Ein dubioses wirtschaftliches Interesse am „Klimawandel“ beeinflusst die „Mainstream-Philosophie“ Von Prof. Dr. Klaus-D. Döhler, Hannover Es spricht sich mehr und mehr herum, dass die Anhänger eines durch den Menschen verursachten Klimawandels (Klima-Alarmisten) keinerlei wissenschaftliche Beweise für ihre bereits mehrfach widerlegte (Wood 1909; Gerlich & Tscheuschner 2009) Hypothese vorlegen können. Mittlerweile wird ihre Argumentation so panisch primitiv, dass sich selbst grüne Politiker davon distanzieren. Den Vogel abgeschossen hat der Westdeutsche Rundfunk (WDR) zur Nachweihnachtszeit mit einem Video in welchem der WDR-Kinderchor zur bekannten Melodie von „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ einen laut WDR „satirisch“ gemeinten Text singt. Die Oma [mehr]

Dez 302019
 

Wie gross ist der Klimaeinfluss von CO2? Von Dipl.-Ing. Peter Dietze, 2018 Offizieller (kritischer) Reviewer des IPCC-TAR, Scientific Basis, globale Strahlungs- und C-Modelle Das Grundprinzip der Modellierung des Treibhauseffekts  – sowie insbesondere der Nachweis, dass dieser so gering ist, dass keine Klimaschutzmaßnahmen erforderlich sind – ist kaum bekannt. Analysen von Beobachtungen ergeben (soweit der Einfluss von Solaraktivität und hiervon abhängiger Wolkenbedeckung berücksichtigt wird), dass eine anthropogen durch CO2 verursachte Klimakatastrophe völlig unrealistisch ist. Naheliegend ist daher die Vermutung, dass der behauptete Treibhauseffekt physikalisch vielleicht gar nicht existiert oder CO2 zumindest nur einen geringen Effekt hat. Zur einfachen allgemeinen Erklärung [mehr]