Aug 012018
 

Klagemauer TV entlarvt Verderben bringende Medienlügen zu CO2 Die Lüge der Hauptmedien beginnt bei der Vortäuschung ihrer Vielfalt, obgleich sie sich doch bald weltweit in nur noch einer Hand befinden. Durch konsequente Unterdrückung von Gegenstimmen erhalten sie brandgefährliche Lügen aufrecht. Doch immer mehr Leute durchschauen den Schwindel und kündigen die Abos. Die ganz großen Meinungsmacher allerdings lassen sich nicht so leicht abschütteln. Sie erhalten sich mittels Zwangsgebühren zumindest technisch weiter am Leben. Kurzvideos bis zu 10 Minuten Länge. * Links Gründe des Umweltbundesamt warum die Erderwärmung „scheinbar“ Pause macht Beiträge zur Umwelt

Jul 282018
 

Die Stigmatisierung von Skeptikern dient den Profitinteressen der Konzerne Von Doris Schultz In den vergangenen Jahren hat der Alarmismus um den Klimawandel den Blick auf unsere Umweltprobleme stark verzerrt. Wer erinnert sich noch an die Tage, als es statt um Klimaschutz um Umweltschutz ging? Nicht, dass die These vom menschengemachten Klimawandel heutzutage populär ist, ist ein Problem. Gefährlich wird es aber, wenn die Meinungsfreiheit zu einem Thema durch Stigmatisierung von Andersdenkenden eingeengt wird. Wenn „Leugner“ zum schlimmsten Schimpfwort wird, wird jegliches Fragen und Zweifeln, wird die Suche nach möglichen alternativen Erklärungsmodellen autoritär unterbunden. Warum geschieht dies? Es ist zu [mehr]

Jul 242018
 

Verloren im Nebel: Klimamanipulation ist allzu echt Von Lee Harding, Frontier Centre for Public Policy am 18. Februar 2018 Geben Sie nicht dem seltsamen Wetter die Schuld an den Kohlendioxidemissionen. Unternehmen und Regierungen haben das Wetter seit Jahrzehnten ganz bewusst verändert. „Wie ist das Wetter?“ ist weit mehr als ein flacher Gesprächsanfang. Es ist ein ernstes Problem. Viele wären überrascht, wenn sie wüssten, dass das wissenschaftliche Interesse am Wetter vor 100 Jahren über die bloße Beobachtung hinausging und zu einer völligen Veränderung führte. Eine kurze Übersicht über die wichtigsten Nachrichtenberichte und öffentlichen Dokumente in den Vereinigten Staaten bestätigt eine [mehr]

Jul 102018
 

1976 NATO-coordinated weather modification aimed at Europe? http://www.nogeoingegneria.com/news-eng/1976-nato-coordinated-weather-modification- aimed-at-europe/ Full Issue http://www.larouchepub.com/eiw/public/1976/eirv03n04-19760125/eirv03n04- 19760125.pdf A Brief to the Senate Foreign. Relations Committee, Subcommittee on Oceans and the Environment, Jan., 1976 Hearings on Weather Modification. Introduction The events surrounding the storms that hit the European continent around New Year 1976 make possible the establishment of a prima facie case that the storms themselve, resulted from NATO-coordinated weather modification aimed at Europe. This weather modification operation had the deliberate intention of bringing into play civil defense and military personnel who, in the wake of the emergency. would regiment and demoralize the areas’ [mehr]

Jul 092018
 

Dringende Warnung vor 5G Der neue Mobilfunkstandard 5G, den die Swisscom noch bis Ende dieses Jahres einführen will, ist revolutionär: 100-mal mehr Daten in 100-mal höherer Geschwindigkeit wird dem Konsumenten versprochen. Wie aber sieht es mit den Schattenseiten dieser neuen Mobilfunktechnik aus? Quelle Mobilfunk: Gesundheitliche und wirtschaftliche Folgen In den letzten zwei Jahrzehnten haben sich neue Mobilfunktechnologien rasant entwickelt und der Mobilfunk ist zu einem bedeutenden wirtschaftlichen Faktor geworden. Nun soll bis Ende 2020 die neue Mobilfunkgeneration 5G europaweit eingeführt werden. Da sich die 5G-Technologie im Mikrowellenbereich der elektromagnetischen Strahlung befindet und diese unter anderem durch Beton, Glas, Regen [mehr]

Jul 022018
 

Geschwächte Ozonschicht lässt tödliche kosmische Strahlung auf die Erdoberfläche durch! Der Beweis ist erbracht. Was nun?  Von Prof. Dr. Claudia von Werlhof, Universität Innsbruck Inhalt Tödliche kosmische Strahlung Die NASA wußte seit Jahren Bescheid Gründe für das Ozon-Sterben Die Hiobsbotschaft Literatur Links Tödliche kosmische Strahlung erreicht die Erdoberfläche Es gibt seit dem 04.04.2018 kein Vertun mehr. Jenseits aller offiziellen Behauptungen und Spekulationen über einen zunehmenden CO2-Ausstoß als Bedrohung für das Erdenleben liegt nun der Gegenbeweis vor. Die wirkliche Bedrohung des Lebens ist die tödliche ultraviolette kosmische Strahlung, die inzwischen die Erdoberfläche erreicht, weil die Ozonschicht sie nicht mehr aufhalten [mehr]

Mai 022018
 

Zunahme der ultravioletten Strahlung auf der Erde Wenn eine Atomwaffe in der Luft explodiert, wird die Umgebungsluft großer Hitze ausgesetzt, gefolgt von einer relativ schnellen Abkühlung. Diese Bedingungen sind ideal für die Produktion von großen Mengen an Stickoxiden. Diese Oxide werden in die obere Atmosphäre getragen, wo sie die Konzentration von schützendem Ozon reduzieren. Ozon ist notwendig, um schädliche ultraviolette Strahlung daran zu hindern, die Erdoberfläche zu erreichen. Die von den Waffen produzierten Stickoxide könnten die Ozonwerte in der nördlichen Hemisphäre um 30 bis 70 Prozent senken. Eine solche Erschöpfung könnte Veränderungen im Erdklima hervorrufen und würde mehr ultraviolette [mehr]

Apr 232018
 

Reports of OHCHR Dear Mr. Rogomez, The picture shows poison gas attacks in Syria. The Bundestag office of Cem Özdemir MdB informed me that 34 poison gas missions have so far been proven, of which 27 are attributed to the Assad regime (the others could not be assigned). Which reports (by whom) are the incidents to which the UN refers? How credible are these reports for you? For which incidents are the test results of the OPCW with which result? Finally, can you please send me links to OHCHR’s reports on the 27 incidents? Best regards, Christoph Gäbler Dear [mehr]

Mrz 052018
 

Wir sagen Nein zu Atomwaffen und zur atomaren Teilhabe Deutschlands Ein Appell an die Regierung, an unsere Kirchen und an uns selbst Ein oekumenischer Aufruf gegen die Verdrängung der atomaren Gefahr Wir erinnern daran, dass vor siebzig Jahren in Amsterdam der Weltrat der Kirchen gegründet wurde. Von 1948 bis in unsere Tage hinein hat der Weltrat sich nachdrücklich und vehement gegen Atomwaffen ausgesprochen. Unter keinen Umständen dürfe es wieder zu einem Einsatz von Atomwaffen kommen. Nach Hiroshima und Nagasaki waren solche Bekundungen nur zu verständlich. Aber die Oekumenische Bewegung ist auch in den Jahrzehnten nach dem ersten Atomwaffenabwurf bei [mehr]

Feb 032018
 

Was auf und mit der Erde geschieht, ist erschreckend, hat aber nichts mit CO2 zu tun. Von Prof. Dr. Claudia von Werlhof, Obfrau “Planetare Bewegung für Mutter Erde”, Innsbruck www.pbme-online.org Es ist doch seltsam: Bis vor kurzem gab es noch gar kein Interesse der Politik an ökologischen Fragen, geschweige denn hatte man keine Ahnung von der Erde als Großlebewesen, und am wenigsten von ihrem Funktionieren. Das galt weitgehend auch für die Naturwissenschaft. Und heute wissen alle plötzlich ganz genau was das Problem ist. Ausgerechnet eines der Haupt-Ordnungssysteme der Erde, das Klima, sei gestört, insbesondere in Gestalt einer angeblichen generellen [mehr]