Else Melanie Thomä, 19102001 (aged 90 years)

Name
Else* Melanie /Thomä/
Surname
Thomä
Given names
Else Melanie
Name prefix
Dr. med.
Also known as
Herzelein
Also known as
von der Heyde
Family with parents
father
Thomä, Friedrich
18811955
Birth: October 23, 1881 43 32 Deutschland
Death: August 10, 1955Deutschland
mother
18791913
Birth: December 13, 1879Deutschland
Death: December 12, 1913
Marriage MarriageJune 2, 1906Leipzig, Stadt Leipzig, Sachsen, Deutschland
11 months
elder sister
3 years
herself
Father’s family with Ada von Flotow
father
Thomä, Friedrich
18811955
Birth: October 23, 1881 43 32 Deutschland
Death: August 10, 1955Deutschland
father’s ex-wife
Marriage Marriagebefore 1920
Divorce Divorce
Father’s family with Stefanie Martha Magdalene Koschate
father
Thomä, Friedrich
18811955
Birth: October 23, 1881 43 32 Deutschland
Death: August 10, 1955Deutschland
stepmother
Marriage MarriageAugust 18, 1921
Family with Werner Julius Georg Heinrich von der Heyde
partner
herself
daughter
Private
daughter
Private
daughter
Private
daughter
Private
Birth
Note

Oberlyzeum Lüdenscheid Reifezeugnis Medizinstudium: in Freiburg 2 Semester in Kiel 1 Semester Köln 2 Semester -> ärztliche Vorprüfung Klinische Semster in Berlin, Graz, Köln. Sie plante, im Herbst 34 die ärztliche Prüfung in Köln abzulegen. Das Dissertationsthema war "Die Alexander-Adams'sche Operation. Med Diss 1934 Köln " (7.2.)
Quelle: Irene Franken
Chronik der Familie Thomae: http://www.gaebler.info/2013/10/thomae/
Im dem Tagebuch von 1919 schreibt Paul Gäbler: "Herzelein (Else) ist ein richtiges Herzelein, nur manchmal ist sie frech u. ungezogen. Liselotte ist auch nett, nur ist sie dösig. Aber ich mag sie alle gern. Fräulein Hallerstede, ihre Lehrerin, ist ganz nett, nur viel zu nachsichtig und labrig. Es steckt gar kein Muck und Schwung dahinter. Sie besitzt gar nicht die erforderliche Autorität. Freche Antworten dürfte sie sich doch nicht gefallen lassen, und L. u. H. müssten ihr doch eigentlich auf´s Wort gehorchen! Frau Ruß ist eine brave und biedere Frau, zwei Jahre schon schwingt sie das Küchenscepter als Haushälterin, sie ist für Onkel Friedrich geradezu unentbehrlich, so tüchtig ist sie. Gegen H. u. L. ist sie auch zu nachsichtig. Sie ist ein nettes, freundliches Menschenkind... Frau Ruß erzählt vom Herzelein (Else): Einmal, als noch Fahrerlaubnisscheine auf der Bahn nötig waren, ging Herzelein zur Bahn mit Frau Ruß, um Fahrkarten zu holen. Da Herzelein sagt, sie würde schon F. bekommen, lässt Frau Ruß sie ruhig gehen, natürlich nichts Böses ahnend. Herzelein kommt dann triumphierend an und bringt die Fahrkarten. Sie hat nämlich gesagt, dass ihre Großmutter im Sterben läge. Dafür hat sie vom Onkel Friedrich natürlich tüchtig was abgekriegt, aber man sieht wieder, dass sie es dick hinter den Ohren sitzen hat."
http://gaebler.info/ahnen/gaebler/paul-tagebuch.htm

Media object
Thomä, Käthe und Nichten und Neffe
Thomä, Käthe und Nichten und Neffe
Note: "Herzelein", Käthe, Paul und Liselotte~~19. bis 20. Juli 1919
Media object
Thomä, Käthe und Nichten und Neffe
Thomä, Käthe und Nichten und Neffe
Note: "Herzelein", Käthe, Paul und Liselotte~~19. bis 20. Juli 1919