Jacob Gäbler Urahn, 15201579 (aged 59 years)

Gäblerwappen
Name
Jacob Gäbler Urahn
Surname
Gäbler
Given names
Jacob
Name suffix
Urahn
Jacob Gäbler Urahn + … …
himself
Marriage
Marriage: about 1550
12 months
son
4 years
son
3 years
son
4 years
son
3 years
son
SourceGäbler 1938
Citation details:

Seite 1

SourceGäbler 1938
Citation details:

Seite 1

Note

Ahnherr, Bauer, hat fünf eheliche Kinder: Adam, Matthes, Martin, Christoph und Simon. Der Name Gäbler tritt in abgewandelter Form schon Anfang, des 14. Jahrhunderts in Zittau auf. So gab es unter den Zittauer Ratsherren schon 1312 einen Gunter von Gabel (wobei "von" nur seine Herkunft, nicht ein Adelsprädikat bezeichnet). 1439 erwarb in Görlitz ein Hans Gebeler das Bürgerrecht und 1531 ein Zittauer Bürger Matz Gebeler, der sein Haus mit einem Görlitzer Einwohner tauschte.Um 1550 gab es in Markersdorf mehrere Gäbler, einer von ihnen stammte aus Görlitz. Unter diesen Markersdorfer Gäbler gab es einen Jakob Gäbler. Dieser wird beispielsweise beim Kauf des Markersdorfer Scholzengutes durch den Sohn Peter unseres Vorfahren Peter Heffter als Gerichtsältester und dessen Nachbar 1566 genannt. Diese ältesten Urkunden, insbesondere die Erbauseinandersetzung im Jahre 1579 nach Jakob Gäblers Tode lagen im Schlossarchiv von Friedland in Böhmen, jetzt befinden sie sich im Bezirksarchiv Decin an der Elbe.

Media object
Note: