Wilhelm Marquardt, 19011971 (aged 70 years)

Name
Wilhelm /Marquardt/
Surname
Marquardt
Given names
Wilhelm
Birth
Occupation
Pastor
Death of a mother
1921 (aged 19 years)
Death of a son
Death of a wife
Death of a father
1959 (aged 57 years)
Death
Family with parents
father
mother
himself
19011971
Birth: August 18, 1901 27 25 Polen
Death: August 26, 1971Deutschland
Family with Ilse-Marie Rotenberg
himself
19011971
Birth: August 18, 1901 27 25 Polen
Death: August 26, 1971Deutschland
wife
19041944
Birth: October 16, 1904 36 26 Indien
Death: April 4, 1944Polen
son
Private
son
Private
son
son
Private
son
Private
Source citation
Note

Lebensbeschreibung in eigenen Worten:
Nach der Volkschule besuchte er in Berlin des Friedrichs-Werdersche Gymnasium, Abitur 1919, studierte in BerlinTheologie (1919-23), 1926 in Tübingen, war 1925/26 Vikar in Zossen, 2. Examen 1928, wurde am 01.07.1928 nach Burg imSpreewald ordiniert, war dort Pfarrer bis 1935, dann in Triebs bei Treptow/Rega. Er nahm am Krieg teil, wurde schwerverwundet, 1945 entlassen. Danach war er Pastor an mehreren Krankenhäuserern in Hamburg.
1947 heiratet er die Diakonisse Charlotte Köhler.

Erinnerung von Hans Marquardt:
Ati im Kirchenkampf gegen den Nationalsozialismus
In seinen Predigten in der Kirche von Triebs, wo er von Januar 1935 bis zur Besetzung durch die Rote Armee am 7. Mai1945 tätigg war (Vakanzvertreter während des Krieges war Onkel Willi Trott in Robe), kritisierte Ati Maßnahmen der Hitler-Regierung in Berlin. Der Polizeibeamte Gutknecht hatte den Auftrag der Partei, Atis Predigten mitzuschreiben, um sie seiner vorgesetzten Dienstbehörde vorzulegen. Jeweils am Montagvormittag betrat Herr Gutknecht in seiner Uniform mit dem Tschako auf dem Kopf das Pfarrhaus. Da er ein gläubiger Mann war, pflegte er Ati mehrmals vor regierungskritischen Äußerungen in seinen Predigten zu warnen. Die Tatsache, daݠß Ati nicht verfolgt wurde, dürfte das Verdienst des Ati gewogenen Polizeibeamten sein.Möglicherweise hat er seiner Dienststelle nur die unverfänglichen Passagen der Predigten mitgeteilt.