Mrz 222020
 

Menschen über 60 und Patienten mit multiplen Erkrankungen und Blutdruckmedikamenten bilden eine besondere Risikogruppe während der aktuellen „Coronazeit“. Eine schwere Lungenentzündung ist die gefürchtete Komplikation des Virus – leider ist davon auszugehen, dass der Großteil der deutschen Bevölkerung sich infizieren wird und letztendlich wohl auch muss. Dazu kommt, dass nach neuen Untersuchungen die ACE-Hemmer wie Lisinopril und die AT1-Antagonisten wie Losartan die Anfälligkeit für Coronaviren zu verstärken könnten, weil Sie die Andockstelle für den Eintritt der Viren in die Lungenzellen und Herzzellen vermehren. Es stellt sich also die Frage: „Wenn schon nicht oder kaum verhindert werden kann, dass sich [mehr]

Mrz 222020
 

Die Sterblichkeitsrate von COVID-19 wird maßlos überschätzt Von Georg Lind In den Medien wird berichtet, dass die Sterblichkeitsrate beim Coronavirus bei 3 bis 4 Prozent läge, bei über 80-Jährigen sogar bei 14,8 Prozent. Hierauf beruhen bislang auch die Maßnahmen der deutschen Regierung. Nach neuen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (1) beträgt die Sterblichkeit derzeit jedoch nur 0,14 Prozent bzw. 1,4 Promille. Möglicherweise überschätzt auch diese Zahl noch die wirkliche Sterblichkeit. Zwar ist die Anzahl der Todesfälle sicher korrekt erfasst — wobei eine Bereinigung um Kofaktoren noch erfolgen muss —, doch die Anzahl der Infektionen wird vermutlich stark unterschätzt, denn es werden [mehr]

Mrz 192020
 

Lungenfacharzt Wolfgang Wodarg spricht über die Auswirkungen des Corona Virus Frontal21 ZDF, 10.03.2020 Dr. Wodarg beantwortet Fragen. Am Telefon zur Corona-Krise: Dr. Wolfgang Wodarg KenFM 17.03.2020 Der Internist, Lungenarzt und Facharzt für Umweltmedizin Dr. med. Wolfgang Wodarg ist nun seit Tagen nicht unerheblicher Kritik ausgesetzt, da er um eine etwas differenzierte und vor allem unaufgeregtere Betrachtung der aktuellen Situation bittet. Er erfährt dadurch ungeahnte Anfeindungen, die aufgrund seines beruflichen Werdegangs irritieren. KenFM möchte von ihm wissen, was unterscheidet die aktuelle Viren-Diskussion von denen zurückliegender Jahre? Sind die eingeforderten Maßnahmen wirklich angebracht oder übertrieben? Was ist eine Corona-Pandemie? Ein Kommentar [mehr]

Mrz 162020
 

Genetiker Josef Penninger zur Corona-Krise Die Augen der Welt sind derzeit auf den Genetiker Josef Penninger und das Wiener Biotechnik-Unternehmen APEIRON Biologics gerichtet. Sie haben ein Medikament gegen schwere Lungenerkrankungen entwickelt, das nun auch rasch zum Einsatz gegen das neue Coronavirus und Auslöser von Covid-19 kommen könnte. Im Gespräch mit Franz Schellhorn von der Agenda Austria wird Penninger von seinen bahnbrechenden Forschungen an einem Medikament gegen die vom SARS-Coronavirus ausgelöste Krankheit berichten. Kürzlich gab Penninger bekannt, dass der von APEIRON Biologics entwickelte Wirkstoff nun in China getestet werden soll. Der Oberösterreicher Penninger zählt zu den bekanntesten Forschern des Landes. [mehr]

Mrz 122020
 

Gesundheitsgefahren, die von Mobilfunkstrahlung ausgehen Seine Vorschläge und Forderungen im Umgang mit der Mobilfunktechnik stellte Prof. Dr. Dr. habil. Klaus Buchner, für die ÖDP im Europaparlament, dem Publikum in Kempten vor. Hildegard Ulsperger schreibt im Kreisboten Kempten am 20.01.2020 u.a. „User sollten demnach möglichst ohne WLAN arbeiten, zumindest es nachts abschalten; wenn schon ein Schnurlostelefon, dann auf jeden Fall mit Öko-Standard verwenden; Bluetooth (Funkmaus etc.) vermeiden; Handygespräche kurz halten und das Gerät erst ans Ohr führen, wenn das Telefonat beginnt; last but not least sollte man das Handy nicht angeschaltet in der Hosentasche tragen. Außerdem fordert der Europapolitiker ganz [mehr]

Mrz 082020
 

Panikmacher isolieren Von Wolfgang Wodarg Die Bilder in den Medien sind beängstigend und den Verkehr in den Städten Chinas regelt das Fieberthermometer. Der Karneval in Venedig wurde abgesagt, nachdem bei einem älteren sterbenden Klinikpatient der Test positiv ausfiel. Als eine Handvoll Menschen in Oberitalien auch positiv getestet waren, machte Österreich gleich vorübergehend den Brenner-Pass dicht. Wegen eines Coronavirus-Verdachtsfalls dürfen über 1000 Menschen ihr Hotel auf Teneriffa nicht verlassen. Auf dem Kreuzfahrtschiff Diamond Princess konnten 3700 Passagiere nicht von Bord. Anfang Februar wurden 126 Menschen aus Wuhan per Flugzeug nach Deutschland gebracht und blieben dort kerngesund über zwei Wochen in [mehr]

Feb 052020
 

Eine tolle Zeitreise von Michael Berstecher In den letzten hundert Jahren der Industrialisierungsgeschichte mussten wir Menschen die essenzielle Bedeutung von sauberer Luft und sauberem Trinkwasser für Gesundheit und Umwelt auf zum Teil dramatische Weise verstehen lernen. Heute stehen wir an derselben Schwelle im Verständnis des uns allgegenwärtig umgebenden, natürlichen elektromagnetischen Ozeans (Raum) und seiner für unseren gesunden Zellstoffwechsel unabdingbaren, natürlichen elektromagnetischen Stimulationsquellen. (4, 5, 23, 33, 34, 35) Um zu verstehen, worum es geht, möchte ich dich gerne auf eine Zeitreise mitnehmen. Ein kleiner Ausflug mit großen Überraschungen. Wir steigen gemeinsam in meine Zeitmaschine und reisen zurück in das [mehr]

Feb 042020
 

Telefoninterview mit Mikrowellenspezialist Dr. Barrie Trower Übersetzung v. W. Altnickel | 30. März 2019 Teil 1 Zerstörung von Mensch, Tier und Natur durch 5G-Strahlung Seit Dienstag, dem 19. März 2019, läuft nun in Deutschland die Versteigerung der Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G. Es stehen Frequenzen im 2-Gigahertz-Band sowie im 3,6-Gigahertz-Band zur Zuteilung an. Im Vergleich zu den anderen Mobilfunkgenerationen wird 5G deutlich kürzere Mikrowellen ausstrahlen. Daten sollen mindestens hundertmal schneller übertragen werden als bei den aktuellen 4G-Netzen. Während einerseits 5G als Zukunftstechnologie mit riesigem Wachstumsmarkt angepriesen wird, machen sich andererseits viele Leute Sorgen, was diese hochfrequente Mikrowellenstrahlung in [mehr]

Jan 282020
 

Speech on the liberation of the Ebensee concentration camp By Gerhard Rein – May 10, 2014 German Website Please imagine Lisewo, a small village on the Wisla, the Vistula. Lisewo. Two churches, a village green, a railway station. Rosa and Louis Rein, my grandparents, have a small farm, a horse, a carriage and a flatbed truck in Lisewo. From the railway station they pick up passengers with the carriage and with the flatbed wagon they transport milk churns from the farms to the dairy in the nearby district town of Kulm/Chelmno. Rosa and Louis Rein have six children. Nationally [mehr]

Jan 282020
 

Speech on 20 July 2017 in the community of Imshausen By Gerhard Rein German Website Dear listeners at the cross in Imshausen, dear family von Trott. Eight years ago I was in Imshausen for the first time. I will never forget how surprised and extremely pleased I was that there is a Visser`t Hooft house in Imshausen. For me Willem A. Visser`t Hooft is the most important unknown person in Germany. I have never had more respect for any other person than for him. The Protestant Church in Germany had appointed me as one of three youth delegates for [mehr]