Mai 182020
 

Karsten Schwanke berichtete über neue Rekordwerte in den Tagesthemen vom 3. Mai 2020 07.05.2020 Sehr geehrter Herr Schwanke, mit Interesse habe ich Ihren Wetterbericht in den Tagesthemen vom 3. Mai 2020 verfolgt. Ich schaue mir sehr gerne die von Ihnen moderierten Wetterberichte an, denn Sie bringen stets einen lehrreichen Vorspann bevor Sie zur eigentlichen Wettervorhersage kommen. Das ebenso von Ihnen moderierte „Wetter vor 8“ gehört zu meinen Standard TV-Programmen. Sie erwähnten am 3. Mai, dass wir derzeit einen neuen Rekordwert von 418 ppm in den atmosphärischen CO2-Konzentrationen erreicht haben und dass dies der höchste Wert seit 800.000 Jahren ist [mehr]

Jan 012020
 

Ein dubioses wirtschaftliches Interesse am „Klimawandel“ beeinflusst die „Mainstream-Philosophie“ Von Prof. Dr. Klaus-D. Döhler, Hannover Es spricht sich mehr und mehr herum, dass die Anhänger eines durch den Menschen verursachten Klimawandels (Klima-Alarmisten) keinerlei wissenschaftliche Beweise für ihre bereits mehrfach widerlegte (Wood 1909; Gerlich & Tscheuschner 2009) Hypothese vorlegen können. Mittlerweile wird ihre Argumentation so panisch primitiv, dass sich selbst grüne Politiker davon distanzieren. Den Vogel abgeschossen hat der Westdeutsche Rundfunk (WDR) zur Nachweihnachtszeit mit einem Video in welchem der WDR-Kinderchor zur bekannten Melodie von „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ einen laut WDR „satirisch“ gemeinten Text singt. Die Oma [mehr]

Nov 172019
 

Die Bewahrung der Schöpfung Von Prof. Dr. Klaus-D. Döhler, November 2019 http://gaebler.info/f/Klimawandel, der Mensch und das Sonnensystem.pdf (10,2 MB) Überblick über den 139-seitigen Vortrag 1988 wurde der spätere „Weltklimarat“ (IPCC) durch den US-Senat geschaffen. Seine Aufgabe sollte es sein festzustellen, dass die Erde einer Klimakatastrophe entgegengeht und dass die Klimakatastrophe vom Menschen gemacht ist. Die Neue Zürcher Zeitung veröffentlichte am 14.11.2010 ein Interview unter dem Titel „Klimapolitik verteilt das Weltvermögen neu“, in dem der befragte Ottmar Edenhofer, PIK e.V. Potsdam, folgende bemerkenswerte Aussagen machte: „Man muss sich von der Illusion frei machen, dass internationale Klimapolitik Umweltpolitik ist. Der Klimagipfel [mehr]

Nov 142019
 

Zum Spiegel-Artikel „Wie der Klimawandel krank macht“ Sehr geehrte Frau Weber, ich schließe mich den Ausführungen von Herrn Dietze an. Wie alle bisherigen SPIEGEL-Artikel zur Klima-Thematik basiert auch der Ihre auf falschen Recherchen und Fehleinschätzungen: Sie schreiben u.a. „Möglicherweise hat es Zeiten erlebt, in denen das Essen knapp wurde, weil die steigenden Temperaturen die Erträge von Mais, Soja und Reis gesenkt haben“. Ihnen ist nicht bekannt, dass warme Luft mehr Feuchtigkeit speichern kann und somit – gemeinsam mit höheren CO2-Werten, dem „Atmungsgas“ für die Pflanzen – die Vegetation wachsen, blühen und gedeihen lassen kann. Im Laufe der Erdgeschichte gab [mehr]

Nov 062019
 

Keine Eisschmelze bei Minustemperaturen Von Prof. Dr. Klaus-D. Döhler, Oktober 2019 Sehr geehrter Herr Professor Rahmstorf, sehr geehrter Herr Professor Levermann, in letzter Zeit stoße ich in den Medien immer öfter auf die Behauptung, große Teile der Europäischen und Asiatischen Küsten laufen Gefahr, überflutet zu werden, weil das Eis der Arktis angeblich schmilzt. In der Schule (ich glaube es war in der Untertertia) habe ich im Physikunterricht folgendes gelernt: Die Dichte von Meerwasser ist 1,025 kg/Liter Die Dichte von Eis ist 0,920 Kg/Liter So kann man es auch bei Wikipedia nachlesen. Nimmt man nun z.B. 1.000 Liter Meerwasser und [mehr]

Okt 302019
 

Tageszitate im Oktober 2019 Fleisch-Scham. Konsum-Scham. Klassenscham. Elitenscham. Alter-weißer-Mann-Scham.… Wer sich dem Scham-Streaming nicht unterordnet, versündigt sich: am Wahren, Richtigen und natürlich Guten, das deshalb gut ist, weil Meinungsmacher, Influencer oder Lobbys es für gut befinden und sich damit durchsetzen. (Christian Schüle, Deutschlandfunk) Wissenschaftler werden attackiert, wenn sie ‚falsche‘ Frage- und Themenstellungen aufwerfen. Maler werden von Jahresausstellungen ausgeladen, weil man ihnen die Nähe zum Rechtspopulismus unterstellt. Und immer öfter taucht bezüglich Kunst und Gesellschaft die Frage auf, was gedurft wird. (Christian Schüle, Deutschlandfunk) In fast 160 Ländern fanden am Freitag Klimademos statt, aber nur In Deutschland ließ sich die [mehr]

Okt 172019
 

Ein Berater der Bundesregierung Mojib Latif, der große Klimaprophet und Berater der Bundesregierung sah 1997 eine neue Eiszeit voraus:  Mojib Latif, der große Klimaprophet und Berater der Bundesregierung sah 6 Jahre später (2003) Hitzerekorde und Jahrhundertflut voraus. Zur Erinnerung: die große Oderflut war bereits 2002. Danach gab es keine „Jahrhundertflut“. Mojib Latif, der Klimaprophet und Berater der Bundesregierung hatte weitere 9 Jahre später (2012) keine Zweifel an globaler Erwärmung: Was geschah wirklich zwischen 1997 und 2015?: Während der prophezeiten „Eiszeit“ von 1997 – 2003 wurde es wärmer. Während der prophezeiten „Phase der Hitzerekorde“ wurde es leicht kühler: Auf [mehr]

Okt 112019
 

Dritter offener Brief an das Klimakabinett der Bundesregierung Von Prof. Dr. Klaus-D. Döhler, September 2019 In Kopie an weitere Vertreter der Bundesregierung, der Parteien, der Parlamente, der Gewerkschaften, der Verbände, an Kolleginnen und Kollegen aus der Wissenschaft, an Steuerzahler und an Wählerinnen und Wähler. Am 20. September 2019 entscheidet das Klimakabinett der Bundesregierung wie das Klima der Zukunft auszusehen hat. Klima ist ein hochkomplexes, nicht-lineares System, deshalb sind Prognosen unmöglich. Genau das steht auch wörtlich im Bericht des Weltklimarates (IPCC) aus dem Jahr 2001. Die Natur macht, was sie will, und nicht das, was die Modelle prophezeien. Die ganze [mehr]

Okt 062019
 

Global cooling – global warming mailto:GretaThunbergMedia@gmail.com April 6th, 2019 No answer yet ! Dear Greta, I take my hat off to your achievement to activate a movement of young people around the world. It is encouraging to see the youth of the world having common goals. I wish that this movement may unite the young generation in more than just this immediate purpose, but also stimulate friendship among individuals, among different nations and among ethnic cultures. I wish that this movement may make the world more peaceful, less violent, and more concerned about the well-being of nature, environment and [mehr]

Okt 032019
 

Es gibt keinen Konsens unter Wissenschaftlern zum antropogenen  Klimawandel Von Prof. Dr. Klaus-D. Döhler, August 2019 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Volksvertreter, bald ist es wieder soweit, das Klimakabinett der Bundesregierung wird zusammentreten, um die Welt vor dem Fotosynthesegas CO2 zu retten. In Wirklichkeit aber befindet sich die Bundesregierung schon seit geraumer Zeit mit ihrer Klimapolitik auf dem Holzweg. Wäre das „sich verrennen auf dem Holzweg“ olympische Disziplin, die Bundesregierung, das Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und die grüne Partei würden die Medaillenränge unter sich ausmachen, dicht gefolgt von SPD und CDU. Der Bürger zahlt ja! Aber: Pflanzen [mehr]